Admannshagen-Bargeshagen


http://www.admannshagen-bargeshagen.de/die_gemeinde/allgemeines_gemeindeleben_archiv/allgemeines_gemeindeleben_2010/fussball_wm_in_bargeshagen

Fußball-WM in Bargeshagen

Das Fußballfest in Bargeshagen stoppte erst nach dem Halbfnale

Das Fußballfest in Bargeshagen ging weiter

War das eine Superstimmung unter dem Festzelt, als am 23. Juni das dritte Vorrundenspiel Deutschlands gegen Ghana mit 1:0 gewonnen wurde und der Einzug ins Achtelfinale gesichert war. Und weil die Begeisterung unter den ca. 1000 Fans eine Fortsetzung solcher Veranstaltungen herausforderte, ließ sich der Veranstalter, Axel Voß, nicht lange bitten und legte zum Spiel gegen England im Achtelfinale noch einmal nach. Für das Nachmittagsspiel wurde das Zelt mit schwarzer Folie zusätzlich abgedunkelt. Der Dank von noch mehr Zuschauern als in der Vorrunde an den Veranstalter und an die Sponsoren aus Bargeshagen und Umgebung zeigte, dass auch in unserer Gemeinde solche Ereignisse gemeinsam gefeiert werden können. Und weil es so schön war hat sich die Voss-Company dazu entschlossen, auch die nächsten Spiele mit Beteiligung der Deutschen Mannschaft auf der Großbildleinwand als Public Viewing zu zeigen.

Es war ein historischer Sieg, den die Deutsche Nationalmannschaft mit 4:0 gegen Argentinien gewann. Und ganz Bargeshagen jubelte mit.

Und weil es so schön war, geht die Fußballparty in die nächste und vorletzte Runde. Das Zelt ist immer noch aufgebaut und wurde sogar noch erweitert, um noch mehr Fans ein geschütztes Dach über dem Kopf zu bieten. Da die Seiten offen sind, ist es sogar bei größter Hitze, wie beim Viertelfinale erträglich, denn ein leichter Wind brachte die erhitzten Gemüter immer noch zum Abkühlen.

Also kamen viele zum Halbfinale am 7. Juli zum Festplatz am Admannshäger Damm. Leider war das das letzte Spiel für die deutsche Nationalmannschaft. Trotzdem allen Zuschauern aber besonders den Organisatoren, der Voss-Company, herzlichen Dank. Dank auch den zahlreichen Sponsoren. Ohne sie wären diese tollen Veranstaltungen nicht möglich gewesen.